Finanzbuchführung intensiv – onAIR Webinar

Hinweis Seminarzeiten

09.00 bis 12.15 Uhr (Pause 10.30 bis 10.45 Uhr) – danach werden alle noch offen Fragen beantwortet (Ziel: 13:00 Uhr).

Inhalt

Verschiedene Gesetzesänderungen bringen aktuell erhebliche Veränderungen für das Rechnungswesen mit sich. “Finanzbuchführung intensiv 2021” hält Sie hier auf dem laufenden – aktuell, leichtverständlich und aus der Praxis für die Praxis!

Neben der brandneuen Rechtsentwicklung werden auch klassische Alltagsprobleme der Buchführung besprochen, so dass Sie mit “Finanzbuchführung intensiv 2021” für Ihre Arbeit umfassend gerüstet sind.

 

I. Die Einnahmen

1. Anforderungen an die Ausgangsrechnungen
• Grundsätzliches
• Achtung: § 14c UStG in der Praxis
• Geänderter Umsatzsteuersatz: Was gilt wann und was ist bei Abschlagszahlungen zu beachten?
• Aktuelles Urteil zum USt-Ausweis: Wann teilt die Nebenleistung das Schicksal der Hauptleistung?

2. Kleinunternehmerregelung – Neue Grenzen seit 2020
• Wann darf ich das Wahlrecht ausüben?
• Was gilt bei Existenzgründern?
• Wann ist die Kleinunternehmerregelung ungünstig?

3. Eigenverbrauch
• Pauschbeträge
• Anforderungen an die Einzelaufzeichnungen
• Nahe Angehörige als Mitarbeiter in Betrieb
• Vorsicht Falle: Minijobber

4. Bareinnahmen
• Aktueller Stand: Aufrüstung der Kassensysteme, Belegausgabepflicht, etc…
• Was muss bis wann erledigt sein?
• Kann ich mit meinem handgeschriebenen Kassenbuch weiterarbeiten? Wie sieht es mit Excel-Kassen aus?
• Besonderheiten bei der Umsatzsteuer in der Gastronomie
• Die Kassennachschau
• Hinzuschätzungsbefugnis der Finanzverwaltung

5. Neues und Grundsätzliches zum Kfz
• Privatanteile bei (Hybrid-)Elektrofahrzeugen
• Wann darf ich auf den Ansatz von Privatanteilen verzichten?
• Was gilt bei Pedelec/E-Bike & Co.?
• E-Autos: Verbuchung der Umweltprämie

6. Warenlieferungen ins EU-Ausland
• Die innergemeinschaftliche Lieferung:
• Wann darf ich steuerfrei liefern? Was ist zu dokumentieren? Welche Risiken bestehen?
• Wichtige Änderung zum 01.07.2021 bei Warenlieferungen
• Einführung des One-Stop-Shop
• Buchhalterische Aufgaben und Risiken

7. Sonstige Leistungen ins EU-Ausland
• Grundsätzliches zur Ortsbestimmung
• Prüfung des Übergangs der Steuerschuldnerschaft
• Moss-Verfahren

 

II. Betriebsausgaben

1. Rechnungsangaben und Vorsteuerabzug
• Neue Entwicklung der Rechtsprechung
• Rechnungsberichtigung
• Besonderheiten bei elektronischen Rechnungen
• Wichtig: Zuordnungsentscheidung bei gemischt genutzten Wirtschaftsgütern

2. Geschenke: Neues und Grundsätzliches
• Geschenke an Arbeitnehmer: eigenbetriebliches Interesse/persönlicher Anlass oder geldwerter Vorteil
• Neue Entwicklung bei Tankgutschein & Co.
• Geschenke an Geschäftsfreunde
• Abgrenzung Werbung – Geschenk
• Pauschalierung nach § 37b EStG

3. Brandaktuell: BMF vom 30.06.2021 zu Bewirtungsaufwendungen
• Bewirtung von Arbeitnehmern und Geschäftspartnern
• Worauf muss ich beim „Bewirtungsbeleg“ achten? Nachholung von Angaben möglich?
• Besonderheiten beim Vorsteuerabzug
• Abgrenzung zu Aufmerksamkeiten

4. Telefon- und Internetkosten
• Behandlung der Privatnutzung
• Unterschied: Arbeitnehmer und Unternehmer

5. Betriebsveranstaltungen
• Lohnsteuerliche und umsatzsteuerliche Vorgaben
• Gemischter Teilnehmerkreis
• Wie bestimme ich die 110 €-Grenze – Aktuelle Rechtsprechungsentwicklung

6. Reisekosten
• Behandlung bei Einzelunternehmern/Personengesellschaftern
• Behandlung bei Arbeitnehmern
• Verpflegungsmehraufwendungen/Vorsteuerabzug/geldwerte Vorteile?
• Wann greift die Vereinfachungsregel für „Fahrausweise“?

7. Rechnungsabgrenzungsposten
• Grundsätzliches
• Vereinfachungsregel: Ab welchem Betrag muss ich einen RAP bilden?

 

III. Anlagevermögen

1. Neue Abschreibungsregeln für digitale Wirtschaftsgüter
• Welche Wirtschaftsgüter sind von der Neuregelung erfasst?
• Wie muss ich die neuen Vorgaben umsetzen?

2. Bewegliches Sachanlagevermögen – Besonderheiten bei der Ermittlung der Anschaffungskosten
• Häufige Anschaffungsnebenkosten
• Nachträgliche Anschaffungskosten
• Verbuchung von Skonto und Kaufpreisminderungen
• Behandlung von Zuschüssen
3. Neues zur GWG-Regelung
• Grundsätzliches
• Trivialsoftware
• Besonderheiten bei PC & Co.

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am onAir-Seminar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Mikrofon und Lautsprechern (ggfs. Headset) sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bei Nutzung einer WTS-Verbindung kann es zu Problemen mit Video und Ton kommen. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

Wichtige Hinweise:

  1. Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Das onAIR-Seminar ist in Ihrem Teilnehmer-Account hinterlegt und abrufbar
  2. Eine Einwahl zu dem onAIR-Seminar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos finden Sie in Ihrem Teilnehmer-Account.
  3. Sie erhalten die Unterlagen zum onAIR-Seminar als Download im NAUTILUSwissensspeicher zur Verfügung gestellt. Die Unterlagen sind in Ihrem Teilnehmer-Account hinterlegt und abrufbar.
  4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars. Die Aufzeichnung ist in Ihrem Teilnehmer-Account hinterlegt und abrufbar.

Am Termin teilnehmen

149,- € exkl. MwSt. (177,31 € inkl. MwSt.)
Verfügbar Tickets: 50
Der ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.

Datum

28.10.2022

Uhrzeit

9:00 - 12:15

Zoom Webinar

Seminarart

NAUTILUSonAIR
Buchen

Referent

  • Michael Scharwies
    Michael Scharwies
    Steuerberater, Dipl.-Kaufmann

    – Selbständig in eigener Kanzlei seit 2005
    – Tätigkeit als Referent für Steuerrecht und Bilanzierung seit 2005
    – Steuerberaterexamen 2005
    – Tätigkeit in mittelständischer Steuerberatungsgesellschaft (2001-2005)
    Angebotene Seminare: Jahresabschluss 2020, Finanzbuchführung intensiv 2021