Brennpunkt Transparenzregister – onAIR-Webinar 24.02.2022

Herzlich Willkommen bei Ihrem NAUTILUSonAIR Webinar!

Seminarunterlagen hier (auf Transparenzregister klicken):

Transparenzregister

 

VIDEO:

 

Referent: DR. PETER SCHAUB, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht (Vita)

Inhalt/Gliederung

Das Transparenzregister wurde 2017 durch die 4. EU-Geldwäscherichtlinie eingerichtet. Die Regelungen hierzu haben sich seitdem kontinuierlich verschärft. Mit Wirkung zum 01.08.2021 ist zudem die sog. Mitteilungsfiktion nach § 20 Absatz 2 GWG a.F. aufgehoben worden, auf die sich circa 85% der Unternehmen in Deutschland berufen konnten. Diese Mitteilungsfiktion sollte die Mehrzahl der Unternehmen von zusätzlichem bürokratischen Aufwand befreien. Durch das FinTraG (Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz) müssen zukünftig alle der circa 2,3 Mio. Unternehmen in Deutschland, eine aktive Mitteilung zum Transparenzregister vornehmen. Zur Vermeidung der durch das Bundesverwaltungsamt prognostizierten Zunahme an Bußgeldverfahren, besteht im Jahr 2022 aufgrund der sukzessive endenden Übergangsfristen dringender Handlungsbedarf.

Aus diesem Grund stellt Ihnen unser Referent die Funktionsweise des Transparenzregisters und das die Unternehmen in Deutschland treffende Pflichtenregime vor. Dabei geht er auch auf die berufsrechtlichen Pflichten der Steuerberater aus geldwäscherechtlicher Sicht ein:

  • Zielsetzung und Hintergrund des Transparenzregisters
  • Beratungsbefugnis, Beratungspflicht oder bloße Hinweispflicht des Steuerberaters?
  • Der Steuerberater als geldwäscherechtlich Verpflichteter iSd. § 2 Abs. 1 Nr. 12 GwG
  • Bestimmung des wirtschaftlich Berechtigten
  • Mitteilungspflichten der Unternehmen
  • Folgen der Aufhebung der sog. Mitteilungsfiktion
  • Einsichtnahme in das Transparenzregister
  • Sanktionen (Bußgeldtatbestände sowie sog. naming & shaming)
  • Unstimmigkeitsmeldung für Verpflichtete i.S.d. Geldwäschegesetzes
  • Relevante Praxisfälle

 

Bitte beachten Sie:

Für die Teilnahme am onAir-Seminar benötigen Sie ein Tablet oder einen PC mit Mikrofon und Lautsprechern (ggfs. Headset) sowie einen Internetzugang. Technischer Anbieter der Videokonferenzlösung ist die ZOOM Video Communications, Inc. Wir empfehlen, dass Sie vorab unter https://zoom.us/test einen Funktionstest durchführen. Bei Nutzung einer WTS-Verbindung kann es zu Problemen mit Video und Ton kommen. Deshalb empfehlen wir die Verbindung ggfs. über Ihre lokale Oberfläche herzustellen. Einzelheiten stimmen Sie bei Bedarf bitte mit Ihrem IT-Dienstleister ab.

Wichtige Hinweise:

  1. Nach der Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Das onAIR-Seminar ist in Ihrem Teilnehmer-Account hinterlegt und abrufbar
  2. Eine Einwahl zu dem onAIR-Seminar kann via Computer (Video und Audio), via Smartphone (Video und Audio) sowie nur via Telefon (Audio) erfolgen. Alle relevanten Infos finden Sie in Ihrem Teilnehmer-Account.
  3. Sie erhalten die Unterlagen zum onAIR-Seminar als Download im NAUTILUSwissensspeicher zur Verfügung gestellt. Die Unterlagen sind in Ihrem Teilnehmer-Account hinterlegt und abrufbar.
  4. Im Nachgang bekommen Sie eine Aufzeichnung des Live-Webinars. Die Aufzeichnung ist in Ihrem Teilnehmer-Account hinterlegt und abrufbar.

Datum

24.02.2022
Abgelaufene Events

Uhrzeit

Europe/Berlin
10:00 - 12:10

Zoom Webinar

Seminarart

NAUTILUSonAIR
Referent

Referent